Werden Sie Spender: Das EFCNI Spenden- und Förderprogramm

Kinder sind unsere Zukunft

Unseren Kindern den besten Start ins Leben zu ermöglichen, ist für unsere Gesellschaft Auftrag und Verpflichtung in einem. Die richtige Umgebung, medizinische Versorgung und Unterstützung für Babys und deren Eltern von Anfang an sind entscheidend für ein gesundes, sorgenfreies Leben.Wir meinen: jedes Baby verdient den besten Start ins Leben. Was frühgeborene und kranke Babys sowie deren Familien in der Neugeborenen-Intensivstation am dringendsten brauchen, ist neben technisch hochentwickeltem Equipment ebenso ausreichend Fachpersonal und eine optimale räumliche Unterbringung für Babys und deren Eltern. In etlichen Ländern – auch in Europa – sind solche wichtigen Krankenhaus-Standards nicht immer gegeben.

EFCNI arbeitet Hand in Hand mit Experten der Neugeborenenmedizin, investiert in die Aus- und Weiterbildung von Fachpersonal, um ein Umfeld zu schaffen, in dem Fachwissen und Hilfe geteilt und verbreitet werden, damit die bestmögliche Versorgung gewährleistet werden kann. EFCNI unterstützt verschiedene internationale, zertifizierte und wissenschaftlich fundierte Schulungs- und Aufklärungsprogramme, die auf dem Prinzip der familienzentrierten, individuellen Entwicklungsförderung und der interdisziplinären Teamarbeit basieren.

Betroffene Eltern müssen wissen, was die Geburt eines frühgeborenen oder eines kranken Kindes mit sich bringt. EFCNI stellt zentrale, zielgerichtete Informationsmaterialien bereit, in Printform und gratis zum Download.

So helfen Sie mit einer Spende

Gemeinsam mit Ihrer Unterstützung können wir das Leben und die Zukunftschancen von Frühgeborenen und kranken Neugeborenen positiv beeinflussen. Deshalb: informieren Sie sich über unsere individuellen Spendenmodelle – und unterstützen Sie uns!

Realisierte Spendenprojekte

Jede Spende ist wertvoll und zeigt ihre Wirkung. Sie hilft unseren „Kleinen Helden“- den früh- oder kranken neugeborenen Babys und deren Eltern – auf der ganzen Welt.
Die folgenden drei Projekte sind Beispiele, wie Spenden das Leben von vielen Babys, Familien und Pflegeteams, maßgeblich zum Positiven verändert haben.

Känguru-Stühle für die Kleinsten in Kirgistan

Für Frühgeborene ist die sogenannte Känguru-Methode für die Entwicklung immens wichtig. In der zentralen pädiatrischen Klinik in Bishkek, Kirgistan, gab es bis November 2016 keine Möglichkeit für Mutter und Kind, sich dazu zurückzuziehen. Dank der Hilfe von EFCNI, in Kooperation mit der Organisation Uplift-Aufwind e.V., gibt es jetzt drei Känguru-Stühle. Die einzigen Stühle dieser Art im ganzen Land.

FINE Ausbildung im Kinderklinikum Dritter Orden in München

Frühgeborene sind eine sehr fragile und verwundbare Patientengruppe. Die richtige Pflege und ein sensibler Umgang durch ein speziell ausgebildetes Team, ist daher ausschlaggebend für eine optimale Versorgung. Dank einer Großspende sind wir in der Lage, das gesamte Personal der beiden Frühgeborenen-Stationen des Kinderklinikums Dritter Orden in München diesbezüglich weiterzubilden. Das Weiterbildungsprogramm FINE (Family and Infant Neuro-Developmental Education) beinhaltet unter anderem das Erkennen von Bedürfnissen des Kindes durch genaues Beobachten. Weiterhin wird dem Fachpersonal Verständnis für die Situation der Eltern und Familien vermittelt und, anhand von Fallbeispielen, nahegebracht, wie eine optimale familienzentrierte Versorgung im Alltag umgesetzt werden kann.

Ein Elternzimmer auf der neonatologischen Intensivstation in Hamburg Wilhelmstift

Eltern von Frühgeborenen verbringen gewöhnlich Wochen, wenn nicht sogar Monate auf einer Neugeborenen-Intensivstation (NICU), oft ohne jegliche Privatsphäre. Als Silke Mader 2012 mit dem Prix Courage ausgezeichnet wurde, investierte EFCNI das Preisgeld in die Einrichtung eines Elternraums in dem katholischen Kinderkrankenhaus Wilhelmstift in Hamburg. Der Raum „Kleine Auszeit“ bietet Eltern einen privaten Rückzugsort, in dem sie sich ausruhen, neue Kraft schöpfen und sich mit anderen Eltern austauschen können.

Ein Elternzimmer in der Kinderklinik des Klinikums Dritter Orden, München

Gemeinsam mit privaten Spendern sowie weiteren Stiftungen und Vereinen, hat EFCNI mit Spendengeldern die Realisierung eines ansprechenden Ruhe- und Rückzugsraumes mit bequemen Möbeln und angenehmer Beleuchtung im Klinikum Dritter Orden mitfinanziert, der von Eltern Frühgeborener sehr geschätzt und gerne genutzt wird. Hier können sie zur Ruhe kommen und sind dennoch in unmittelbarer Nähe ihres Kindes. Das Elternzimmer leitet somit einen wichtigen Beitrag zur familienzentrierten Pflege von Früh- und kranken Neugeborenen.

Stimmen unserer Spender

Dr. Wolf-Henning Becker, Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin, Asklepios Klinik Hamburg-Altona

“Als Pränatalmediziner liegt es mir sehr am Herzen, die Schwangerschaftsvorsorge zu verbessern, um insbesondere das Risiko einer Präeklampsie bei werdenden Müttern rechtzeitig zu erkennen und so einer möglichen Frühgeburt vorzubeugen.

Alle Förderprojekte von EFCNI zielen konkret auf Präventionsmaßnahmen in der Schwangerschaft, auf eine verbesserte, familienzentrierte Versorgung von Frühgeborenen und kranken Neugeborenen sowie auf Aus- und Weiterbildungen von medizinischem Fachpersonal ab. Ich bin stolz, mit meiner Spende in das Förderprogramm von EFCNI aufgenommen worden zu sein und so vielen Neugeborenen die Möglichkeit für den besten Start ins Leben zu ermöglichen.”

Stimmen unserer Spendenempfänger

Dr. med. Sönke Siefert, Chefarzt Kath. Kinderkrankenhaus Wilhelmstift und Geschäftsführer Stiftung SeeYou, Hamburg

“Das Elternzimmer in unmittelbarer Nähe der Intensivstation bietet den Eltern immer wieder einen Moment des Rückzuges und der Erholung. Es ist liebevoll eingerichtet und vermittelt so eine heimelige Atmosphäre als wohltuenden Kontrast zur Medizintechnik auf der Station. Es ist heute nicht mehr wegzudenken, vielen Dank dafür an die EFCNI!“

Eindrücke zu unseren Projekten

Endlich eine Möglichkeit zum Känguruhen in Bishkek, Kirgistan.
Ein Rückzugsort für Eltern im Wilhemstift, Hamburg.

Informationen zu Ihrer Spende

Ein transparenter und verantwortungsvoller Einsatz Ihrer Spende ist für uns selbstverständlich. In unseren Finanzberichten finden Sie detaillierte Informationen über unsere jährlichen Einnahmen und Ausgaben. So können Sie darauf vertrauen, dass Ihre Spende bei EFCNI in vertrauenswürdigen Händen ist. Für detaillierte Informationen hinsichtlich Datenschutz und dem Umgang mit Ihren Daten finden Sie in unseren Privacy Settings (Englisch) und hier (Deutsch)

Wie wird über die Verteilung von Spendengeldern entschieden?

Basierend auf einer ausführlichen Anforderungsanalyse, entscheidet unser Vorstand, welche Projekte am dringendsten Unterstützung benötigen und wie EFCNI konkret aktiv werden kann. Ihre individuellen Projektvorschläge werden zwischen dem Vorstand und dem Stiftungsrat in halbjährlichen Treffen diskutiert. Außerdem arbeiten wir eng mit unserem Netzwerk aus Experten, medizinischem Fachpersonal und Elternverbänden zusammen.

Gibt es Steuervorteile?

Ihre Spende lässt sich von der Steuer absetzen. Für Spenden ab 25 Euro stellt EFCNI Spendenbescheinigungen aus. Bitte schreiben Sie dafür Ihre Adresse in den Verwendungszweck. Wenn Sie einen Beleg für eine kleinere Spende benötigen oder weitere Fragen zu unserem Förderprogramm haben, kontaktieren Sie bitte am besten unseren Stiftungsvorstand oder schreiben Sie uns eine E-mail an: donations@efcni.org. Als gemeinnützige Stiftung ist EFCNI von der Erbschaftssteuer befreit. Wenn Sie EFCNI testamentarisch bedenken möchten, können Sie sicher sein, dass das Vermögen ungeschmälert bei den Spendenprojekten ankommt.

Wir bitten Sie, Ihren Beitrag auf unser EFCNI-Spendenkonto zu überweisen:

Bank für Sozialwirtschaft
Kontonummer: 88 10 900
Bankleitzahl: 700 205 00
BIC: BFSWDE 33 MUE
IBAN: DE 66 700 205 00 000 88 10 900

Alternativ spenden Sie einfach und direkt online.

EFCNI ist als besonders förderungswürdig und gemeinnützig anerkannt durch Bescheid des Finanzamts München vom 26.08.2016, St.Nr. 143/235/22619.

Herzlichen Dank!

Wir danken Ihnen für Ihre Großzügigkeit, Ihr Engagement und Ihr Vertrauen in EFCNI. Ihr Beitrag hilft, die Gesundheit von Müttern und Neugeborenen in Europa zu verbessern!

Sollten Ihrerseits noch Fragen zu unserem Spenden- und Förderprogramm offen sein, freuen wir uns, diese zu beantworten. Kontaktieren Sie uns, gemeinsam stellen wir ein Unterstützungsprojekt auf die Beine, das Ihre Idee mit einem nachhaltigen Ergebnis kombiniert.